Soziale Hilfe

Hilfe zu Ihrer beruflichen und finanziellen Situation

Ziele

Ihre Gesundheit geht vor

Nicht genug damit, dass sich betroffene Männer mit einer Prostatakrebserkrankung herumschlagen müssen; oft kommen dann noch Sorgen um den Arbeitsplatz oder finanzielle Probleme dazu. Auf der einen Seite kann uns Arbeit – gerade bei einer schweren Erkrankung – Sinn und Halt im Leben geben. Auf der anderen Seite braucht man genug Zeit, Raum und Energie, um wieder gesund zu werden. Denken Sie an sich, die Gesundheit kommt vor Ihrer Arbeit.

Alarmsignale im Alltag

Meine berufliche oder finanzielle Situation ...

  • belastet mich
  • beeinträchtigt meine Behandlung
  • behindert die Möglichkeit einer Bewegungstherapie
  • hat negativen Einfluss auf meine Ernährung
  • hindert mich an ausreichendem Schlaf
  • beeinflusst meine Partnerschaft negativ
  • kostet mich viel Kraft und Lebensfreude
  • hat sich durch die stetige Müdigkeit verschlechtert
  • hat sich erschwert, weil mich mein Arbeitgeber kaum unterstützt

Wenn eine der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft, sollten Sie dringend Unterstützung suchen.

Gewusst wo: Hilfe suchen, Antworten finden

Da Fragen rund um den Beruf Betroffene sehr viel Kraft kosten können, die anderswo nötiger gebraucht wird, ist es wichtig, sich rechtzeitig und umfassend zu informieren und Hilfe zu holen. Sich im Zuge einer Prostatakrebserkrankung den Rücken frei zu halten, was berufliche und finanzielle Sorgen anbelangt, kann eine wichtige Ressource sein, um wieder gesund zu werden, genauso wie ein guter Wiedereinstieg in das Berufsleben, sobald man die Behandlung erfolgreich abgeschlossen hat.

Berufsrelevante Themen

Folgenden Themengebieten können für Sie relevant sein:

  • Kündigungsschutz oder Kündigungs-Sperrfrist bei Krankheit
  • Lohnfortzahlung
  • Krankentaggeld
  • Invalidenversicherung
  • Rehabilitation und beruflicher Wiedereinstieg
  • Arbeitsfreie Zeit für die Therapietage

Hier finden Sie Hilfe

Krebsliga Schweiz:

www.krebsliga.ch
Krebstelefon: 0800 11 88 11
Montag–Freitag: 9.00 – 19.00 Uhr

Bundesamt für Sozialversicherungen:

www.bsv.admin.ch

Beratungsstellen für Patienten mit Krebs:

Sozialarbeiter/innen im Spital

Pro Infirmis

Für die Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe fragen Sie bei folgenden Organisationen nach:

Selbsthilfe Schweiz
www.selbsthilfeschweiz.ch

Patientenorganisation gegen Männerkrebs:

Europa-Uomo Schweiz:
www.europa-uomo.ch

Partner & Freunde

Eine entscheidende Ressource in der Bewältigung von Prostatakrebs

Mehr erfahren

Mentale Hilfe

Hilfe für den menschlichen Geist und seine Funktion

Mehr erfahren

Rehabilitation

Rückkehr in den sozialen und/oder beruflichen Alltag

Mehr erfahren